Lebenshilfe Finsterwalde e.V.

Aus LebenshilfeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesamtleitbild des Lebenshilfe Finsterwalde e.V.

Zielgruppe

Die Lebenshilfe Finsterwalde widmet sich geistig bzw. mehrfach behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen sowie ihren Familien bzw. ihren verantwortlichen Bezugspersonen in der Region in und um Finsterwalde.

Zielstellung

Die geistig bzw. mehrfach behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen sind in der Lage, bestmöglich

Ihre Familien bzw. ihre verantwortlichen Bezugspersonen besitzen individuell passende Informationen bzw. Kompetenzen, die sie in ihrer besonderen Rolle und bei den dazugehörigen Aufgaben benötigen. Durch spezifische Angebote erfahren diese Personen vorrübergehend Entlastung.

Ausstattung und Arbeitsweise

Ausstattung

Finsterwalde

Haus Lebenshilfe - Geschäftsstelle und Verwaltung - Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle - Familienentlastende Dienste / offene Hilfen - Behindertenfahrdienst - Integrationsfachdienst

Herzberg - Außenstelle der Interdisziplinären Frühförder- und Beratungsstelle

Doberlug-Kirchhain - Behindertenwohnstätte

Crinitz - Behindertenwohnstätte

Bei der Lebenshilfe sind 110 MitarbeiterInnen beschäftigt (Stand: 8.2.2013)

Arbeitsweise

Um die o.g. Ziele zu erreichen arbeiten wir grundlegend

Unsere Arbeitsweise ist generell gekennzeichnet durch gezieltes, organsiertes und kontrolliertes Handeln. Wir arbeiten ambulant, mobil und stationär.

Werte und Handlungsprinzipien

verantwortungsbewusst

In unserer Arbeit nutzen wir immer die Ressourcen der Menschen mit denen wir arbeiten, berücksichtigen ihre individuellen Bedürfnisse sowie ihr aktuelles Leistungsvermögen.

flexibel und umsichtig

Unsere Flexibilität findet darin Ausdruck, dass wir veränderte Gegebenheiten in unser Handeln einbeziehen, um so weiterhin bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Im Rahmen unserer Tätigkeit achten wir auf die Sicherheit der Menschen mit denen wir arbeiten.

wertschätzend

Wir pflegen eine respektvolle, ermutigende Kommunikation und höfliche Umgangsformen, durch die sich die Menschen mit denen wir arbeiten als Persönlichkeit geachtet fühlen. Wir achten soweit wie möglich die individuelle Lebensart der zu betreuenden Menschen.


Lebenshilfe-Organigramm 2017.png


Am 03. September 1990 gründeten 54 Eltern den Lebenshilfe Finsterwalde e.V.. Laut Satzung führt er den ausführlichen Namen "Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Finsterwalde e.V." Der Verein hat seinen Sitz in Finsterwalde und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Cottbus Registrier-Nr.VR 3728 CB eingetragen. Wir sind Mitglied des Bundesverbandes der Lebenshilfe und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband unter der Mitglieds-Nummer MO 123/15.

Innerhalb der letzten Jahre entwickelte sich der reine Hilfeverein zu einem leistungsfähigen Mitglieder-, Fach- und Trägerverein. Der Verein ist ein Zusammenschluss von geistig behinderten Menschen, Eltern und Angehörigen, Fachleuten, Förderern und Freunden. Er umfasst ca.210 Mitglieder.

Am 27. März 1999 ging mit der Einweihung der Behindertenwohnstätte Doberlug-Kirchhain ein langjähriger Traum des Lebenshilfe Finsterwalde e.V. in Erfüllung. Sie bietet den 32 geistig und mehrfach behinderten Menschen alle Voraussetzungen für ein barrierefreies Leben. Aufgabe und Zweck des Vereins ist die Einrichtung, das Betreiben und die Förderung aller Maßnahmen und Einrichtungen, die eine wirksame Hilfe für Menschen mit Behinderung in allen Altersstufen und ihre Familien bedeutet.

Der Verein macht Angebote und gibt Hilfen für behinderte Menschen von Geburt bis ins hohe Alter.

Zu unserem Verein gehören

Der Verein vertritt die Interessen der Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und ihrer Angehörigen gegenüber den Behörden und anderen Institutionen. Er legt Wert auf Zusammenarbeit mit öffentlichen und freien Trägern und anderen Organisationen mit ähnlichen Zielsetzungen. Er will das Verständnis für die Belange von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in der Öffentlichkeit fördern, damit diese ihr Leben so normal wie möglich gestalten können und ihnen soviel Hilfe wie nötig zuteil wird.

Er setzt sich für die gesellschaftliche Anerkennung aller geistig behinderten Menschen ein. Es ist sein Ziel zu verdeutlichen, dass geistige Behinderung ein Ausdruck der Vielgestaltigkeit menschlichen Lebens ist, der den Wert dieses Lebens in keiner Weise herabsetzt. Menschen mit geistiger Behinderung sollten alle Chancen erhalten, ihr Leben so selbstbestimmend wie möglich zu gestalten.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
aktuelles
lebenshilfe
Werkzeuge