Leitbild der Wohnstätte in Crinitz

Zielgruppe

Wir betreuen erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung im Alter von 18 Jahren bis zum Lebensende. Ausschlusskriterien für eine Aufnahme sind hochgradige Aggressivität, hoher pflegerischer Aufwand (Pflegegrad V), dauerhafte Behandlungspflege bei fehlender zusätzlicher Refinanzierung und Suchterkrankungen.

Zielstellung

Entsprechend den individuellen Voraussetzungen sind die Bewohner*innen in der Lage, so selbstständig wie möglich, unter stabilen und dauerhaften familienähnlichen Bedingungen zu wohnen und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu erfahren.

Arbeitsweise und Ausstattung

Arbeitsweise

Wir unterstützen konsequent die Bewohner*innen in der selbstständigen Bewältigung des Alltags. Fehlende Kompetenzen gleichen die Mitarbeiter*innen aus durch: Beratung, Assistenz, stellvertretende Leistungen und Anleitung sowie Begleitung.
Zudem unterstützen wir die Bewohner*innen darin, weitere Kompetenzen entsprechend ihrer individuellen Ressourcen dahingehend zu entwickeln, bestmöglich selbstständig zu leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.
Diesen sozialpädagogischen Prozess gestalten wir zielgerichtet und planvoll.

Ausstattung

 

In der Wohnstätte können 16 Menschen mit geistiger Behinderung in zwei familienähnlichen Wohngruppen leben. Sie nutzen zu sieben bzw. zu neun eine Küche und ein Wohn- und Esszimmer. Jeder Bewohner*in hat die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit Fernseh- und Telefonanschluss zu bewohnen, welches mit Inventar der Einrichtung (ein Bett mit Matratze, Zudecke und Kopfkissen, ein Nachtschrank, eine Kommode, ein Kleiderschrank, ein Tisch und zwei Stühle) ausgestattet ist. Die Bewohner*innen können sich auch ihr Zimmer nach ihren Vorstellungen mit eigenen Möbeln einrichten. In jedem Wohnbereich ist ein großes behindertengerechtes Bad mit Dusche, unterfahrbarer Badewanne, Badelift und WC integriert. Zusätzlich stehen den Bewohner*innen in jeder Wohngruppe kleinere barrierefreie Bäder mit Dusche und WC zur Verfügung.
In der Freizeit können die Bewohner*innen den Gemeinschaftsraum, den Wintergarten, den Snoezelenraum, den Volleyballplatz und die großzügig gestalteten Außenanlagen nutzen.
Die Möglichkeit sich ein Haustier zu halten, ist den Bewohner*innen nach Absprache gegeben. Zur Beförderung der Bewohner*innen hält die Wohnstätte zwei Fahrzeuge (Bus/PKW) vor.

Die Mitarbeiter*innen der Wohnstätte sind Fachkräfte mit hauswirtschaftlichen, pflegerischen und heilpädagogischen Qualifikationen. Die Fachkraftquote erfüllen wir mit mehr als 50 Prozent.

Navigationspfad